16. Spieltag

DJK Kohlscheid 2 - TTF  "Schmetz" Herzogenrath 1

Spannungsfreies Lokalderby

Das Hinspiel, welches wir mit 9:0 in knapp 50 Minuten gewannen, machte keine großen Hoffnungen auf ein spannendes Rückspiel. Auch diesmal konnten wir deutlich gewinnen,
allerdings wehrten sich die Gastgeber nach Kräften.

Zwar konnten wir alle drei Doppel gewinnen, aber hier mussten dann doch schon einige Anstrengungen unternommen werden. Olaf und Dirk mussten gegen Steinbach/Dibak in den Entscheidungssatz und auch Fred und Frank brauchten einen Satz um ins Spiel zu kommen. Hier stand es am Ende 3:1 für uns. Unsere neu formierte Paarung Thomas und Marc (vielen Dank das du eingesprungen bist) gewann deutlich mit 3:0.

Dann kam die Überraschung des Abends. Ein in den letzten Wochen stark aufspielender Fred gegen Altmeister Toni van der Sleen... und wer hätte es gedacht: Fredi war absolut chancenlos. Toni spielt stark auf, verteilte überlegt die Bälle über den Tisch und foppte Fred ein ums andere Mal mit seinen Aufschlägen.
Somit stand es nach wenigen Minuten Spielzeit 3:0 für Toni.

Am Nachbartisch durfte Frank gegen Lischke ran. Nach geklautem ersten Satz war es dann eine deutliche Angelegenheit. 11:4 und 11:4 und das Spiel ging - etwas überraschend - deutlich nach Kohlscheid.

Das Luca Steinbach einen deutlichen Leistungszuwachs hinter sich hat, bekam Dirk zu spüren. Luca kommt häufig bei uns trainieren und da konnte man schon merken, dass er ne richtig gute Kugel spielen kann. Man kann es sicherlich der Routine von Dirk zuschreiben, dass er das Spiel im 5. Satz gewinnen konnte. Spielerisch waren die beiden durchaus auf Augenhöhe.

Dann bekamen die beiden Dibak Brüder zu spüren, dass wir auch in der Breite richtig gute Ping Pong Spieler haben. Thomas und Marc gewährten ihren Gegner jeweils 14 Punkte in drei Sätzen und bauten die Führung auf 7:1 aus. Olaf durfte dann gegen einen Herzogenrather Perspektivspieler an den Tisch. Das Niklas Ferfer gegen Olaf eigentlich kein Land sehen konnte, war allen Zuschauern klar... eigentlich!!!
Olaf ließ die Zügel etwas schleifen und gewährte seinem Gegenüber sicherlich etwas überraschend einen 11:9 Satzgewinn. Als es dann aber im 2. Satz 10:4 gegen Olaf stand, durfte man sich kurz die Augen reiben. da Olaf aber von jetzt auf gleich seine Lethargie ablegen und 8 Punkte in Folge machte, gewann er den Satz noch mit 12:10. Danach war es ein lockeres nach Hause spielen.

Den Schlusspunkt setzte dann Fred, der gegen Andre Lischke im 5. Satz die Oberhand behielt.

Fazit: Wie Eingangs beschrieben war das ein Lokalderby ohne Spannung. Da gab es in der Vergangenheit auch schon spannendere Spiele gegen Herzogenrath. Ob die Nachbarn an diese Zeiten nochmal anknüpfen können erscheint mehr als fraglich.

Wir sind dem Projekt "Aufstieg" wieder einen großen Schritt näher gekommen und können bei nunmehr 6 Punkten vorsprung auf Hoengen ganz entspannt in die letzten Spiele gehen.

 

Drucken E-Mail

Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

eu dsgvo spacer

Auch wir sind verpflichtet, den Datenschutz ernstzunehmen und die ab dem 25.05.2018 geltenden neuen rechtlichen Regelungen zu berücksichtigen. Auch wenn wir selber nur wenige persönliche Daten unserer Website Besucher speichern, möchten wir es doch vermeiden, dass irgendeine hinterlistige, geldgierige Abmahnkanzlei unseren Internetauftritt dazu verwenden kann, Geld einzufordern, weil wir es versäumt haben, uns rechtzeitig abzusichern.

Aus diesem Grunde möchten wir jeden Besucher unserer Webseite verpflichten, bevor er von dieser Startseite zu einer anderen Seite des Webauftritts wechselt, die neue Datenschutzerklärung zu lesen.

bg bullet half 1 Impressum / Datenschutzerklärung

Bildquelle: http://www.amitego.com/de/bdsg-and-eu-dsgvo-requirement-for-verification/    

 

Wir suchen ...

... weitere Spieler aller Altersklassen zur Verstärkung unserer Herrenmannschaften und unserer Jugend- bzw. Schülermannschaften. Da wir derzeit keine Mädchen- bzw. Damenmannschaft gemeldet haben, sind selbstverständlich auch interessierte Tischtennisspielerinnen gerne willkommen.

Kommt doch einfach Mittwochs oder Freitags zu den  Trainingszeiten in unsere Halle und schnuppert mal rein! Wir freuen uns über jeden Neuzugang.