7. Spieltag

TTF Kreuzau 2 - DJK Kohlscheid 1 

Geschlossene Mannschaftsleistung sichert den nächsten Auswärtssieg

Nur eine Woche nach dem Spitzenspiel in Arnoldsweiler stand für die Mannen um Kapitän Mac Thiele das nächste Auswärtsspiel an. Bereits vor der Abfahrt wurde fleißig spekuliert, mit welcher Aufstellung der Gastgeber antreten würde. Denn in den bisherigen fünf Partien setzten die Kreuzauer sage und schreibe 20 (!) Spieler ein. Zwar konnten die Gastgeber mit Daniel Grob nur einen gemeldeten Spieler der 2. Mannschaft aufbieten, aber der Ersatz aus der 3. Mannschaft (Bezirksklasse) war namhaft und erfahren!

Wir starteten dementsprechend konzentriert in die Doppel. Philip und Markus legten schnell mit einem ungefährdeten Drei-Satz-Sieg vor. Parallel dazu wehrten sich Achim und Marc K. tapfer gegen das Spitzendoppel, mussten aber nach vier ausgeglichenen Sätzen ihren Gegnern gratulieren. Noch spannender machten es Marc T. und Thomas. Trotz 2:0-Satzführung gab das routinierte Duo Hamacher/Valter keinen Ball verloren und gewannen sogar mit 11:9 im Entscheidungssatz. Trotz unserer Doppelstärke mussten wir also - genau wie die Woche davor - einem Rückstand hinterherlaufen. 

Im oberen Paarkreuz hielt Achim gegen das Spitzenbrett in allen Sätzen gut mit, blieb aber leider in den entscheidenden Momenten ohne Glück. Kurz und schmerzlos spielte Philip auf und verkürzte zum 2:3. Genauso souverän agierte dann Marc K. bei seinem ersten Einzel und stellte den kurzfristigen Ausgleich her. In den folgenden drei Spielen drohte das Spiel dann in Richtung der Hausherren zu kippen. Jeweils in Vier-Satz-Spielen gingen die Partien von Marc T., Thomas und Markus verloren. Mit einem deutlichen 3:6-Rückstand ging es dann in die "Halbzeit". Auch dies ist eine Parallele zum Spiel in Arnoldsweiler.

Angefeuert von den Schlachtenbummlern aus unserer 2. Mannschaft und zwei Ex-Alemannen kämpften wir uns wieder in die Partie. In der Spitzenpartie der Einser kämpfte sich Philip in den fünften Satz, den er dann konzentriert mit 11:1 gewann. Mit einer Meisterleistung konnte danach Achim aufhorchen lassen. Mit klaren Spielzügen und technisch feinem Händchen konnte er überzeugen und hat damit (vermutlich) jetzt den Bock umgestoßen! In seiner typisch kämpferischen Art war es Marc T. der seinem Gegner klar machte, dass es nur einen Sieger geben kann. Das Spiel war vermutlich auch der Nackenschlag für die tapferen Gastgeber. Zwar konnten diese kurzzeitig auf 7:6 erhöhen, aber der Glaube an die Überaschung war nicht mehr spürbar. Unten spielte Thomas taktisch sehr clever und dreht seine Partie gegen das Kreuzauer Urgestein Karl Küpper zum erneuten Ausgleich. Auch Markus nahm den Fight gegen den Abwehr-Routinier Richard Valter an und siegte zum Abschluss der Einzelrunde.

Im Doppel konnten Philip und Markus  in den entscheidenden Momenten die Big Points einfahren und gewannen in drei Sätzen zum umjubelten 9:7-Auswärtssieg. Und wie könnte es anders sein: Auch dies ist eine Parallel zur Vorwoche!

 

 

Bei einigen Burgern im Dürener McDonalds wurde dann philosophiert warum, weshalb und wie wir erneut diese Energieleistung vollbracht haben. Die einen sprachen von einer tollen Moral in der Truppe. Die anderen davon, dass wir es einfach mehr wollten als unsere Gegner und Markus frotzelte, dass Tischtennis eben ein Sport ist, bei dem sechs gegen sechs spielen und am Ende immer Kohlscheid mit 9:7 gewinnt...

Auf der anderen Seite ist dieses Spiel erneut eine Warnung, dass wir gegen JEDEN Gegner unser Bestes geben müssen. Denn nach wie vor ist unser höchster Saisonsieg ein 9:5 beim Saisonauftakt gegen Elsdorf. Beim nächsten Spiel (gegen Forster Linde) wird es also sicher wieder knapp. Mein Tipp ist ein 9:7 Sieg für uns ;-)

 

 

Drucken E-Mail

Wir suchen ...

... weitere Spieler aller Altersklassen zur Verstärkung unserer Herrenmannschaften und unserer Jugend- bzw. Schülermannschaften. Da wir derzeit keine Mädchen- bzw. Damenmannschaft gemeldet haben, sind selbstverständlich auch interessierte Tischtennisspielerinnen gerne willkommen.

Kommt doch einfach Mittwochs oder Freitags zu den  Trainingszeiten in unsere Halle und schnuppert mal rein! Wir freuen uns über jeden Neuzugang.