6. Spieltag

TV Arnoldsweiler - DJK Kohlscheid 1

Platz in der Spitzengruppe soll gefestigt werden

Am 6. Spieltag kam es erstmalig zu einem Aufeinandertreffen mit dem Arnoldsweiler TV. Dennoch stand die Zielsetzung bei der Abfahrt in Kohlscheid fest. Wir wollten uns durch einen Sieg an den zweiten Tabellenplatz heranarbeiten.

In der schnuckeligen Hall(e) in Düren kam mit der Aufstellung der Gastgeber bereits die erste Ernüchterung. Aufgrund möglicher personeller Schwierigkeiten, die sich letztlich doch erübrigt hatten, trat der nominelle 1er Arno Breuer zum ersten Mal in dieser Saison an.

In den Doppeln starteten wir mit 0:2, nachdem Halm/Brüsseler eine 10:7 Führung bei 2:0 Sätzen noch verschenkten und Gervens/Kinder mit 3 Pickbällen und 2 starken Rallys die Führung im 4. Satz genommen wurde. Glücklicherweise konnten uns Thiele/Neugebauer mit einem 5-Satz-Sieg noch im Spiel halten.

Nachdem sich Gervens in 4-Sätzen geschlagen geben musste, konnte sich Halm dank seiner Überlegenheit im offenen Schlagabtausch gegen Michael Weber durchsetzen. Im mittleren Paarkreuz war zunächst nicht viel zu holen. Luca Feldeisen konnte sich mit geringem Kraftaufwand, aber geschicktem Händchen, ein glattes 3:0 erspielen und Neugebauer unterlag Marcel Ross, der im offensiven Spiel zu sicher war. Brüsseler konnte an die Form der vergangenen Woche nicht anknüpfen und unterlag Alexander Adamek. Daraufhin ließ Kinder seinem Kontrahenten im unteren Paarkreuz keine Chance und leitete mit dem 6:3 die Aufholjagd ein.

Denn die ersten 5 Partien der zweiten Einzelrunde gingen allesamt über die volle Distanz mit steigendem Niveau und zunehmender Spannung im 5. Satz. Dabei konnte Gervens endlich eine zufriedenstellende Leistung abliefern, die am Ende nicht ganz zum Sieg gereicht hat. Alle anderen 4 Zähler gingen an Kohlscheid, was uns einen Zwischenstand von 7:7 bescherte.

Jetzt ging es darum, diesen Schwung in die entscheidenden Begegnungen mitzunehmen. Brüsseler konnte mit Vorhand-Raketen einen glatten Sieg eintüten und auch auf unser Spitzendoppel war Verlass, sodass wir um kurz vor 12 Uhr den 9:7 Auswärtssieg einsackten.

Abschließend muss man anmerken, dass ein Unentschieden sicherlich gerechter gewesen wäre. Das hielt die Gastgeber jedoch nicht davon ab, mit uns totes rohes Schwein zu verköstigen. Bei einem zwischenzeitlichen Rückstand von 6:2 haben wir nicht den Kopf in den Sand gesteckt und Nervenstärke bewiesen. Auch der unplanmäßige Einsatz von Arno Breuer hat uns somit keinen Punkt gekostet, sodass wir nächste Woche mit Selbstbewusstsein das Spiel in Kreuzau nachholen können.

Drucken E-Mail

Wir suchen ...

... weitere Spieler aller Altersklassen zur Verstärkung unserer Herrenmannschaften und unserer Jugend- bzw. Schülermannschaften. Da wir derzeit keine Mädchen- bzw. Damenmannschaft gemeldet haben, sind selbstverständlich auch interessierte Tischtennisspielerinnen gerne willkommen.

Kommt doch einfach Mittwochs oder Freitags zu den  Trainingszeiten in unsere Halle und schnuppert mal rein! Wir freuen uns über jeden Neuzugang.