5. Spieltag

DJK Kohlscheid 1 - TTC Oidtweiler 2

Enges Match mit glücklichem Ende

Heute begrüßten wir unsere Freunde aus Oidtweiler zu einem - wie sich nachher herausstellte - sehr spannenden Match.

Auf Grund der Ausgangslage in der Tabelle gab es keinen Favoriten und das sollte sich auch im Spiel so zeigen.

Zu Beginn konnten wir wieder erfolgreich mit unseren Doppel-Spielen starten und mit 2:1 in Führung gehen. In den ersten Einzelpaarungen konnte sich Philip mit einer starken Leistung gegen Maik Ise klar mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Achim fehlt leider noch das bekannte gute Händchen und musste sich daher aber auch einem sehr gut spielenden Michael Noack geschlagen geben.

So blieben wir mit einem Zähler in Führung, was sich auch in den folgenden mittleren und unteren Paarkreuz-Spielen fortsetzte.

Marc Thiele hatte schon im Doppel gezeigt, dass bei ihm heute alles stimmte. Er konnte durch ein gutes druckvolles Spiel Markus Breuer in drei Sätzen bezwingen. Aber auch auf der Oidtweiler Seite konnten die Spieler ihre Stärken abrufen, sodass Marc Kinder sich Thomas Joschko in 3 Sätzen geschlagen geben musste. Wir behielten somit weiterhin die 1-Punkte-Führung aus den Doppeln.

Im unteren Paarkreuz konnte Thomas Brehm sich gegen einen aufgabenstarken und technisch sehr versierten Dan Andrecut nicht durchsetzen und musste seinem Gegner nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Markus Brüsseler war nun am Zug, um eine mögliche weitere 1-Punkte-Führung zu festigen. Auch wenn Markus in den letzten Spielen vielleicht etwas Startschwierigkeiten hatte, hat er diese Hürde heute überwunden. Er konnte in 3 Sätzen durch seine starken Topspins seinen Gegner Hans-Jürgen Olszewski unter Druck setzen, sodass Markus als verdienter Gewinner die Platte verlassen konnte.

Somit konnten wir eine 5:4 in die nächsten Einzel mitnehmen.

Im Spiel Philip Halm gegen Michael Noack ließ sich schon nach den ersten Ballwechseln erahnen, dass dies ein spannendes Match werden wird. Beide Spieler versuchten entweder an der Platte, oder aus der Halbdistanz mit offensiven Bällen den Gegner unter Druck zu setzen, was durchaus auch beiden gelang. So verlor Philip den ersten Satz, konnte aber die folgenden zwei Sätze für sich entscheiden. Die nächsten beiden Sätze bestanden aus vielen Topspin- und Gegen-Topspin-Ballwechseln. Am Ende konnte sich jedoch Michael Noack durchsetzen.

Achim hatte gegen Maik Ise kein Mittel, sodass ein weiteres Einzel auf der Haben-Seite von Oidtweiler zu zählen war.

Das nächste Spiel versprach ebenfalls spannend zu werden, da sowohl Marc Thiele, als auch Thomas Joschko in den ersten Einzeln gezeigt haben, dass sie beide heute ihre Spielstärken abrufen konnten. Unglücklicherweise hatte Thomas auf die starken Bälle von Marc häufig eine Antwort. Daher ging auch dieser Einzelpunkt nach Oidtweiler.

Folglich standen wir erstmals im Verlauf des Spieles mit 5:7 zwei Zähler zurück.

Nun zeigte sich aber unsere Nervenstärke.

Marc Kinder konnte sich durch ein starkes offensives Spiel gegen Markus Breuer durchsetzen. Thomas konnte sich im Vergleich zum ersten Spiel spielerisch steigern und durfte gegen Hans-Jürgen Olszewski als Gewinner die Platte verlassen.
Somit war der Ausgleich wieder hergestellt.

Da Dan Andrecut im ersten Spiel ein sehr starkes Bild abgegeben hat, bestand ein großes Fragezeichen, ob Markus Dan heute bezwingen kann. Durch den Ansporn vom ersten Spiel schaffte es Markus aber, durch seine Topspins dem Gegner sein Spiel aufzuzwängen, sodass Dan nicht mehr die Sicherheit aus dem 1. Einzel gegen Thomas umsetzen konnte. Markus ging daher als verdienter Sieger von der Platte und bescherte uns auf jeden Fall schon mal einen Punkt mehr in der Tabelle.

Wir gingen nun mit einer 8:7 Führung in das entscheidende Abschlussdoppel.

Es standen sich zwei Doppelpaare mit ähnlicher Spielveranlagung gegenüber. Beide wollen durch offensive Bälle den Gegner unter Druck setzen und so punkten. Im Spielverlauf hatten Philip und Markus aber häufig sehr gute Antworten auf die offensiven Bälle der Gegner, sodass die Konterblocks für die Oidtweiler selten erreichbar waren. Philip und Markus konnten aber ihrerseits offensive Bälle sicher und platziert positionieren und haben damit die eigene Sicherheit erhöht und die der Oidtweiler entschärft.

Am Ende konnte unser Spitzendoppel mit einem verdienten Sieg auch den Mannschaftssieg dingfest machen.

Obwohl viele "nur" 3-Satz-Spiele dabei waren, war es dennoch ein spannender Wettkampf mit dem verdienten besseren Ende für uns. Zugleich war es wie immer auch ein sportlich fairer Wettkampt mit unseren Freunden aus Oidtweiler.

Mit den erkämpften zwei Punkten platzieren wir uns wieder im oberen Drittel der Tabelle.

Hervorzuheben und auch mit ein Grund, warum wir zum richtigen Zeitpunkt eine starke Leistung abrufen konnten, war die Unterstützung unserer Fans!!!

Drucken E-Mail

Wir suchen ...

... weitere Spieler aller Altersklassen zur Verstärkung unserer Herrenmannschaften und unserer Jugend- bzw. Schülermannschaften. Da wir derzeit keine Mädchen- bzw. Damenmannschaft gemeldet haben, sind selbstverständlich auch interessierte Tischtennisspielerinnen gerne willkommen.

Kommt doch einfach Mittwochs oder Freitags zu den  Trainingszeiten in unsere Halle und schnuppert mal rein! Wir freuen uns über jeden Neuzugang.