1. Spieltag

DJK Kohlscheid 2 - TTV Gangelt-Birgden

Zu Beginn der Saison waren wir bei unseren Freunden aus Gangelt(-Birgden) zu Gast.

Wie eigentlich immer zwischen den Teams, versprach diese Begegnung spannend zu werden und es gab am Anfang nicht wirklich einen klaren Favoriten. Für uns sollte es aber nach dem letzten erfolgreichen Jahr in der Kreisliga ein erstes Stelldichein in der dieses Jahr sehr stark besetzten Bezirksklasse werden, in der Gangelt-Birgden in der letztn Saison den zweiten Tabellenplatz belegte.

Zum Start gingen zwei der drei Doppel an die Gastgeber, sodass wir mit einem 1:2 Rückstand in die Einzelkonkurrenzen starteten.
Nur unser starkes Doppel 3 konnte den ersten Punkt für uns holen.
Hier merkte man schon, dass zwischen Kreisliga und Bezriksklasse schon ein deutlicher Unterschied in den Spielstärken besteht.

Im ersten Einzel trat Thomas gegen seinen "Lieblingsabwehrer" Franz Geraets an. Soweit die Geschichtsbücher es schreiben, hatte Thomas noch nie wirklich gegen Franz gewinnen können, doch heute könnte es ja vielleicht mal anders werden. Thomas versuchte mit seinem offensiven Vorhand- und Rückhandtopspins die Abwehr von Franz zu durchdringen. Allerdings wurde dieser von Ball zu Ball und von Satz zu Satz sicherer und krönte dann sein Spielgewinn mit einem überragenden Ballwechsel aus der Abwehr von mehreren Topspins von Thomas. So stand es dann 1:3 für die Gastgeber.

Im zweite Einzel hat Fred es mit dem Blockspieler Georg Ratayczak zu tun. Allen - auch Fred - war bekannt, dass Georg durchaus in der Lage ist, nicht einfach nur einen Ball zu blocken, sondern die Blocks auch noch für den Gegner schwierig zu platzieren. Fred konnte aber ebenfalls sein sicheres Topspin-Spiel aus der Vorhand und Rückhand umsetzen und konnte nach 4 knappen Sätzen das Spiel in den fünften Satz bringen. Immer wieder wechselten sich die Punkte aus guten Topspins und guten Blockbällen ab.
Leider musste Fred dann am Ende des fünften Satzes Georg zum Sieg gratulieren.
Damit stand es nun schon 1:4 für die Gastgeber.
Ein für uns aus der Kreisliga eher doch recht unbekanntes Zwischenergebnis, aber es waren ja noch nicht alle Spiele gespielt.

Nun ging unser Neuzugang Philipp gegen Frank Werthmann an die Platte. Im ersten Satz konnte Frank seine Topspins gut gegen Philipp positionieren und so ging der erste Satz an den Gastgeber. Philipp kam aber auch schon am Ende des ersten Satzes immer besser ins Spiel und konnte dann entweder die Topspins von Frank "abfangen", oder sein eigenes Offensiv-Spiel durchsetzen. So gingen die nächsten beiden Sätze an Philipp. Im vierten Satz kehrte nochmal etwas Unsicherheit bei Philipp ein, was der Gastgeber für einen erneuten Satzgewinn ausnutzte. Im fünften Satz waren aber dann Philipp wieder auf der Höhe und konnte den letzten Satz und somit das Spiel für sich entscheiden.
Philipp brachte uns wieder mit 2:4 an die Gastgeber ran.

Beim nächsten Spiel musste Marc gegen den Abwehrer Ralf Vassen ran. Da Marc mit dem Spiel von Ralf nicht gut zurecht kam, ging dieses Spiel leider sehr schnell in drei Sätzen an Ralf Vassen und der Gastgeber vergrößerte seinen Punkteabstand auf 2:5.
Anmerkung des Autors: Abwehrer sind also nicht nur für Thomas ein Graus ;-)

Olaf hatte es nun mit Hans-Josef Bischof zu tun. Beide kennen sich auch schon einige Jahre. Im ersten Satz hatte Olaf noch ein etwas unruhiges Händchen bzw. genauer gesagt, ein unruhiges Auge. Olaf schlug bei den Topspin-Versuchen leider mehrmals am Ball vorbei (Gerüchten zufolge, lag es am Wind in der Halle), was dem Gastgeber einen ersten deutlichen Satz bescherte. Im zweiten Satz ging es dann aber schon besser. Lag es evtl. an besonderem Zielwasser!? Dennoch ging auch dieser Satz an Hans-Josef. Erst den dritten Satz konnte Olaf knapp für sich entscheiden. Da aber auch Hans-Josef im Spiel immer sicherer wurde, ging auch dieses Spiel nach Gangelt-Birgden. Nun stand es 2:6.

Dirk ging also mit ein wenig Erfolgsdruck in sein Einzel. Dies ließ er sich aber nicht anmerken, sondern konnte durch ein sehr schönes und sicheres Offensiv-Spiel immer mehr Punkte für sich entscheiden. Nur der zweite Satz ging an Gangelt-Birgden, aber ansonsten konnte Dirk das ganze Spiel über sein Spiel durchsetzen und holte somit den dritten Punkt für uns.

Wir starteten also mit einem 3:6 Rückstand in die nächsten Einzelpaarungen.

Fred startete sein Spiel gegen Franz mit einem 11:1 Satzsieg. Dieser wurde aber wieder revediert durch eine 1:11 Niederlage im zweiten Satz. Also ab dem dritten Satz stand es eigentlich ausgeglichen (12:12). Nun hatte Franz jedoch immer die besseren Antworten auf Freds Spiel, sodass auch dieses Spiel am Ende nach Gangelt-Birgden ging.

Thomas hatte widererwarten erhebliche Probleme mit dem Blockspiel von Georg und konnte leider nicht - wie im ersten Satz - sein Topsspin-Spiel nutzen. Leider fanden zu viele Topspins anstatt den Weg auf die Platte entweder ins Netz oder ins Aus, sodass Thmas nach drei klaren Sätzen seinem Gegen zum Sieg gratulieren musste.

Somit also nun 3:8 Rückstand und folglich schon mal einen Tabellenpunkt für den Gastgeber.

Aber unsere Mitte wollte noch nicht aufgeben.

Marc konnte nun seine Spielmöglichkeiten gegen Frank Werthmann (kein Abwehrspieler) nutzen und durchsetzen. Nach einem spannenden Match ging es hier in den fünften Satz. Marc behielt seine Nerven und konnte auch im fünften Satz sichere Bälle platzieren.
Am Ende kamen wir wieder mit 4:8 etwas an unsere Gegner ran.

Zeitgleich musste sich nun Philipp dem Abwehrspieler Ralf Vassen stellen. Da Philipp ebenfalls gerne den Ball hält und dem Gegner die Chance auf Fehler überlässt, kam er besser mit dem Spiel von Ralf zurecht. Philipp taktierte im Spiel aus, wann er lieber den Ball hält und wann es Zeit für ein Offensiv-Spiel ist. Dadurch konnte Philipp das Spiel nach vier Sätzen für sich entscheiden.
Also nur noch 5:8 Rückstand.

Nun musste Dirk gegen Hans-Josef Bischof.
Hans-Josef war leider an diesem Abend auch von Dirk nicht zu schlagen. Er hatte häufiger die besseren Antworten auf Dirks Spiel. Daher musste Dirk schon nach drei Sätzen Hans-Josef zum Sieg und schlussendlich mussten wir alle dem Gastgeber Gangelt-Birgden zum Spielgewinn (9:5) gratulieren.

Mit einem 0:4 im oberen Paarkreuz ist es natürlich schwierig ein Spiel zu gewinnen, aber es war für uns ein erster Einblick, womit wir in der Bezirksklasse rechnen müssen. Aber ganz klar ein verdienter Sieg für den Gastgeber aus Gangelt-Birgden.

Nach dem Spiel gab es dafür - wie immer in Gangelt - ein nettes Zusammensein mit vitaminreiche Getränke mit den Freunden aus Gangelt-Birgden.

Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

eu dsgvo spacer

Auch wir sind verpflichtet, den Datenschutz ernstzunehmen und die ab dem 25.05.2018 geltenden neuen rechtlichen Regelungen zu berücksichtigen. Auch wenn wir selber nur wenige persönliche Daten unserer Website Besucher speichern, möchten wir es doch vermeiden, dass irgendeine hinterlistige, geldgierige Abmahnkanzlei unseren Internetauftritt dazu verwenden kann, Geld einzufordern, weil wir es versäumt haben, uns rechtzeitig abzusichern.

Aus diesem Grunde möchten wir jeden Besucher unserer Webseite verpflichten, bevor er von dieser Startseite zu einer anderen Seite des Webauftritts wechselt, die neue Datenschutzerklärung zu lesen.

bg bullet half 1 Impressum / Datenschutzerklärung

Bildquelle: http://www.amitego.com/de/bdsg-and-eu-dsgvo-requirement-for-verification/    

 

Wir suchen ...

... weitere Spieler aller Altersklassen zur Verstärkung unserer Herrenmannschaften und unserer Jugend- bzw. Schülermannschaften. Da wir derzeit keine Mädchen- bzw. Damenmannschaft gemeldet haben, sind selbstverständlich auch interessierte Tischtennisspielerinnen gerne willkommen.

Kommt doch einfach Mittwochs oder Freitags zu den  Trainingszeiten in unsere Halle und schnuppert mal rein! Wir freuen uns über jeden Neuzugang.