19. Spieltag

Mit viel Respekt erwarteten wir unsere Gäste aus Erftstadt. Beim Hinspiel konnten wir trotz normaler Leistung nicht viel entgegensetzen und verloren mit 2:9. Natürlich wollten wir es dieses Mal besser machen und den Jung-Stars Paroli bieten. In den Doppeln konnten Markus Brüsseler und Georg Neugebauer den ersten Punkt einfahren, während die Gäste doppelt punkteten (Bernd Friedrichs und Adam Stephanides 1:3 bzw. Marc Kinder und Marc Thiele 2:3).

Das erste große Ausrufezeichen setzte unser oberes Paarkreuz. Unser Abwehr-Ass Bernd brachte immer einen Ball mehr auf den Tisch als sein jugendlicher Gegenüber und siegte 3:1. Schön, dass die Statistiken und Wahrscheinlichkeiten in unserem Sport nicht immer entscheident sind. Hatte Bernd noch eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 27%, so schien das Vorhaben von Adam mit 18% noch schwieriger zu werden. Unbeeindruckt von solchen Zahlen, spielte sich Adam in einen Rausch. Nach dem 12:10 im ersten Satz folgten zwei sichere Satzgewinne mit 11:3 (!) und 11:7.

Jetzt musste unser mittleres Paarkreuz ran. Und auch sprachen die Zahlen vorab eine eindeutige Sprache. Beide Gästespieler in der Rückrunde ungeschlagen und führend in der Paarkreuzrangliste. Georg war auch hier nahe der Überraschung. Eine 2:1-Satzführung und ein unglückliches 9:11 im Entscheidungssatz zeigt, wie knapp es zuging. Auch Marc K. konnte das Spiel gegen Elias Bellinghaus lange offen haten. Letztendlich setzte sich der Favorit aber mit 3:1 durch.

Im unteren Paarkreuz dann wechselte erneut die Führung in der Gesamtwertung. Markus gewann das Spiel mit 3:1 - übrigens das einzige Spiel in der die Statistik für uns sprach. Marc T. brauchte einen Satz, um sich an die starken Angaben von Tim Kaminski zu gewöhnen. Mit einem weiteren 3:1 Sieg gingen wir überraschend mit 5:4 in die Halbzeit.

Bernd machte da weiter, wo er aufgehört hatte. Unser Routinier frustrierte den gegnerischen Spitzenspieler mit sicheren Abwehrbällen, vielen Schnittwechseln und tötlichen Schüssen. Den 6:4-Vorsprung konnten der Klassenprimus souverän egalisieren. Adam und Georg mussten ihren Gegnern nach drei souveränen Sätzen gratulieren. 

Deutlich knapper ging es dann in der Crunch-Time zu. Marc K. konnte zunächst 1:0 in Führung gehen und verlor den zweiten Satz knapp mit 10:12. Wer kann schon sagen, wie es gelaufen wäre, wenn dieser anders ausgegangen wäre. Nach dem 1:3 gingen die Gäste erneut in Führung (6:7 aus unserer Sicht). Markus Spiel lief genau umgekehrt. Auch er hatte mit Tims Aufschlägen Probleme und verlor den ersten Satz. Nach drei knappen Satzgewinnen in Folge waren wir dem Unentschieden denkbar nahe. Marc T. liefert sich mit Konstantin Jacoby einen weiteren Fünf-Satz-Krimie. Vielumjubelt konnten der Tabellenführer den Punkt zum 11:9 im Entscheidungssatz verbuchen. Ein durch die Halle hüpfender Fan / Vater zeigt, wie wichtig auch das Spiel für unsere Gäste war.

Im Abschlussdoppel gab es dann den "passenden" Ausklang. Und das sowohl vom Spielverlauf als auch von der Gerechtigkeit. Bei der zwischenzeitlichen 2:0 Führung schien für uns das Happy End schon vorprogrammiert. Als im Anschluss die folgendenzwei Sätze verloren ging, schien wieder "Alles" in Gefahr. Mit dem 11:6 für uns im letzten Satz des Abends war die Punkteteilung eingetütet.

Bei Bockwürsten und Käsebrötchen ließen wir den Abend wie gewohnt mit unseren Gästen gemütlich ausklingen. Alle freuten sich über einen tollen Tischtennisabend. Für genau solche Spiele lieben und leben wir alle unseren Sport. An dieser Stelle möchte ich gerne noch einmal die tolle Arbeit (und das über Jahre) der Gäste betonen. Fünf der sechs Gästespieler war (deutlich) unter 18. Und trotz der absolut tollen spielerischen Qualität war nichts von Arroganz, Überheblichkeit oder Sonstigem zu spüren. Das erlebt man bei erfolgreichen "Jungspunden" ja sonst auch schon einmal anders. Also Kompliment an das Trainerteam rund um Michael Kremer.   

Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

eu dsgvo spacer

Auch wir sind verpflichtet, den Datenschutz ernstzunehmen und die ab dem 25.05.2018 geltenden neuen rechtlichen Regelungen zu berücksichtigen. Auch wenn wir selber nur wenige persönliche Daten unserer Website Besucher speichern, möchten wir es doch vermeiden, dass irgendeine hinterlistige, geldgierige Abmahnkanzlei unseren Internetauftritt dazu verwenden kann, Geld einzufordern, weil wir es versäumt haben, uns rechtzeitig abzusichern.

Aus diesem Grunde möchten wir jeden Besucher unserer Webseite verpflichten, bevor er von dieser Startseite zu einer anderen Seite des Webauftritts wechselt, die neue Datenschutzerklärung zu lesen.

bg bullet half 1 Impressum / Datenschutzerklärung

Bildquelle: http://www.amitego.com/de/bdsg-and-eu-dsgvo-requirement-for-verification/    

 

Wir suchen ...

... weitere Spieler aller Altersklassen zur Verstärkung unserer Herrenmannschaften und unserer Jugend- bzw. Schülermannschaften. Da wir derzeit keine Mädchen- bzw. Damenmannschaft gemeldet haben, sind selbstverständlich auch interessierte Tischtennisspielerinnen gerne willkommen.

Kommt doch einfach Mittwochs oder Freitags zu den  Trainingszeiten in unsere Halle und schnuppert mal rein! Wir freuen uns über jeden Neuzugang.